top of page

Musikalische Weltreise

„Der wahre Schatz war die Musik, der wir auf unserer Reise begegnet sind.“ – Im Rahmen unseres P-Seminars „Ein Konzert in einer sozialen Einrichtung“ unter der Leitung von Frau Hummel organisierten wir für die dritten Klassen der Grundschule Bräugasse ein Konzert, das den Kindern den Wert und die Vielfalt verschiedener Kulturen und deren Musik näherbringen sollte. Zwei Schülerinnen aus dem P-Seminar Musik übernahmen dabei die Rollen von Abenteuerinnen, die – auf der Suche nach einem Schatz – durch die ganze Welt reisen und dabei auf Musiker von fünf verschiedenen Kontinenten treffen, deren Musik ihre Begeisterung gewinnt. In der Geschichte traten unter anderem ein deutscher Violinist, lateinamerikanische Tänzerinnen, ein Chor aus Tansania, eine australische Rockband und eine indonesische Pianistin auf, die auch stets Interessantes zu der Musik ihres Kontinents zu berichten wussten. Die elf Teilnehmer des Seminars entwickelten hierfür ein Konzept, das sich zum einen an den Stärken der verschiedenen Persönlichkeiten orientieren sollte und außerdem so gestaltet werden sollte, dass auch die Grundschüler selbst durch Elemente wie zum Beispiel einen vorher einstudierten Tanz mitwirken konnten. Alle Teilnehmer des P-Seminars brachten ihre verschiedenen Talente ein, waren es nun welche musikalischer, schauspielerischer oder auch einfach organisatorischer Natur, sodass es letztendlich ein erfolgreiches Projekt wurde, das auf unserer gemeinsamen Teamarbeit beruhte. Auch bei dem Publikum stieß das Konzert auf großen Anklang, was nicht zuletzt auch daran gelegen haben dürfte, dass die Grundschüler sich am Ende den Schatz, bestehend aus Schokoladentalern, mit den Abenteurerinnen teilen durften.

Aurelia Stauder, Pauline Wittig (Q12)








160 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page