top of page

Aktion Discofieber




Rund 130 Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufe erlebten am Freitag den Aktionstag „Discofieber", der seit mehr als 10 Jahren am Ostendorfer-Gymnasium stattfindet. Ziel der Aktion war es, junge Erwachsene über Gefahren im Straßenverkehr aufzuklären, die sich aus Faktoren wie Selbstüberschätzung, Ablenkung, Gruppendynamik, zu hohen Geschwindigkeiten, Alkohol, Drogen oder Übermüdung ergeben.

Zunächst berichteten mehrere Experten von Polizei, Rettungsdienst, Kriseninterventionsteam und ein Rechtsanwalt von ihren Erfahrungen. Zwischen den Vorträgen wurden kurze Videoclips von nachgestellten Unfällen eingespielt.

Im zweiten Teil des Aktionstages konnten die Schülerinnen und Schüler den Ablauf einer Rettungsaktion hautnah miterleben. Auf dem Schulparkplatz wurde ein Einsatz simuliert, bei dem zwei Oberstufenschüler aus einem verunglückten Auto gerettet werden mussten – ein Unfallszenario, wie es den Rettungskräften immer wieder bei sogenannten Disco-Unfällen begegnet, bei denen junge Fahranfänger auf dem Heimweg von Partys oder Clubs nächtlich verunglücken.

Neben dem technischen Ablauf erfuhren die Schüler, wie die Rettungskräfte arbeiten und was sie, aber auch Unfallopfer während eines solchen Einsatzes empfinden.

Text und Fotos: Andreas Fischer

Video: Feuerwehr Neumarkt

 



 

 

153 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page